12 Tipps für den perfekten Treppenlift

von Nicolas Kopp
Kapitel anzeigen
x

Willkommen zum Treppenlift-eBook und schön, dass Sie hier sind! Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es nicht leicht fällt, sich über das Thema Treppenlifte zu informieren. Darum ist dieses Buch so aufgebaut, dass Sie bereits nach Lektüre dieses ersten Kapitels über das notwendige Wissen verfügen, ob sich die Anschaffung eines Treppenlift für Ihre Situation tatsächlich lohnt. Ferner verfügen Sie dann über eine Entscheidungsgrundlage, welche Ihnen die Auswahl eines individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Treppenlifts erleichtern wird. Bei Bedarf gehen die folgenden Kaptiel dann nochmals beinen einzelnen Themen Schwerpunktmäßig in die Tiefe. Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

Übersicht der Themen in diesem Kapitel


Einleitung

Vielleicht hatten Sie oder einer Ihrer Elternteile erst kürzlich einen Vorfall, der es notwendig macht, sich mit der umfangreichen Thematik auseinanderzusetzen. Bei mir selbst war es ein Familienmitglied, das im rüstigen Alter von 93 Jahren und noch voller Lebensfreude plötzlich vor der Entscheidung stand: Ausziehen oder einen Treppenlift installieren? Denn vor allem im Alter fällt das Treppensteigen leider immer schwerer und ist mit verschiedenen Risiken verbunden, denn schon ein kurzer Moment der Unachtsamkeit genügt und ein Sturz mit eventuellen gesundheitlichen Folgen ist passiert. Ich habe es mir in diesem Kapitel daher zur Aufgabe gemacht, Sie umfangreich und möglichst zielgerichtet über das Thema Treppenlifte zu informieren, damit Sie eine fundierte Entscheidung treffen können, ob das Thema für Sie in Frage kommt.

Info zur Häufigkeit von Stürzen im Alter:

Laut einer Studie des Robert Koch-Instituts erhöht sich das Sturzrisiko ab etwa dem 70. Lebensjahr: 50 Prozent der durch einen Sturz verunfallten Männer waren demnach 70 Jahre alt oder älter. Frauen ab dem 70. Lebensjahr verunfallen mit einem Anteil von 60 Prozent häufiger durch Stürze als Männer.

Für einige Menschen mit Mobilitätseinschränkung ist der Auszug aus ihrem seit Jahrzehnten bewohnten Zuhause, insbesondere aus gesundheitlichen Gründen oder bei Vorliegen eines starken Pflegefalls, manchmal leider die einzige Option, um ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern oder zu erhalten. Sofern jedoch gesundheitlich oder anderweitig nichts dagegen spricht, ist die Installation eines Treppenlifts für die Betroffenen oft angenehmer, denn dieser bringt die gewohnte Mobilität zurück und sichert weiterhin ein hohes Maß an Unabhängigkeit in den eigenen vier Wänden. So wird das Leben wieder selbstbestimmter und die Lebensqualität wird nachhaltig positiv beeinflusst. Mit der Entscheidung für den Einbau eines Treppenlifts werden die mit einem Wohnortwechsel verbundenen Kosten in den Erhalt der eigenen Mobilität investiert: So wird die Trennung vom seit vielen Jahren gewohnten Zuhause und dem vertrauten Umfeld vermieden. Das Ungemütliche daran? Es gibt vieles zu wissen und beachten, um sich für (oder gegen) die Anschaffung eines Treppenlifts entscheiden zu können.

Ob Sie einen Treppenlift gebraucht kaufen, einen Treppenlift mieten oder einen sogar schon einen Treppenlift besitzen und diesen verkaufen wollen: Ich habe ihnen an dieser Stelle hilfreiche Informationen rund um das Thema Treppenlift zusammengetragen und zeige Ihnen in diesem Kapitel anhand von 12 Tipps, wie Sie den perfekten Treppenlift finden. Hierbei beleuchte ich unter anderem die Themen Kosten, Förderungen & Zuschüsse und lasse auch einige persönliche Erfahrungen mit Treppenliften einfließen, die ich in zahlreichen Gesprächen und Interviews sammeln konnte. Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre und hoffe, es hilft Ihnen!

Mein Tipp:

Der Markt hält dutzende verschiedene Varianten an Treppenliften bereit. Ein umfangreicher Vergleich der Anbieter und der zahlreichen Modelle unterstützt Sie bei der Auswahl des für Sie passenden Produkts. Daher rate ich Ihnen: Sie sollten Probefahren & die Kosten schriftlich und verbindlich im Voraus klären. Beinahe jede Treppensituation ist machbar, aber nicht jeder Anbieter bietet tatsächlich auch eine passende Lösung für jede denkbare Treppensituation an . In diesem Kapitel werde ich natürlich später noch näher auf dieses Thema eingehen und Sie über die verschiedenen Treppen- und Lift-Typen informieren.


Tipp 1:

Trepenlifte für den Rollstuhl, für Innen oder für Außen: Die Treppenlift-Varianten

Ist wie bei dieser Treppe gut zu sehen nur relativ wenig Platz vorhanden, hilft ein klappbarer Treppenlift, in diesem Fall zusätzlich mit Einklappschiene.

Treppenlifte gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Trotzdem weisen sie eine wichtige Gemeinsamkeit auf: Sie erhöhen Ihre Mobilität und unterstützen Sie dabei, die mit dem Treppenlift ausgestatteten Treppen im Haus selbstständig und sicher zu überwinden. Leben Sie beispielsweise in der oberen Etage eines Mehrfamilienhauses, bringt Sie der Treppenlift komfortabel bis vor die eigene Wohnungstür. Die früher architektonisch attraktive und raumsparende Wendeltreppe stellt im Alter ein kaum überwindbares Hindernis dar? Auch diese Wohnistuation kann mit einem Treppenlift ausgestattet werden. Jede Variante hat dabei Ihre Vor- und Nachteile. Diese möchte ich an dieser Stelle etwas genauer beleuchten, um Sie bei Ihrer Entscheidung für das richtige Modell aus neutraler Sicht zu unterstützen.

Schon gewusst?

Alle Treppenlifte sind klappbar, das heisst, die Fußstütze und der Sitz können platzsparend nach Oben geklappt werden, um Platz auf der Treppe zu sparen. Das gilt übrigens auch für Plattformlifte!

Die Ausstattungsmerkmale der Lifte passen sich dabei im Idealfall Ihren persönlichen Anforderungen an. Die Bauart orientiert sich an Ihren individuellen Bedürfnissen und der jeweiligen Wohn- und Treppensituation. Die häufigsten Bauarten sind die Folgenden:

Sitzlift

Es ist mit Sicherheit der am häufigsten installierte Treppenlifter. Der Sitzlift transportiert Sie im Sitzen und eignet sich für alle, die sich problemlos selbstständig hinsetzen und aufstehen können oder für diesen Vorgang immer entsprechende Unterstützung, beispielsweise durch ein Familienmitglied, erhalten. Sitzlifte eignen sich für alle Treppen und für die Innen- und Außenmontage. Ein Sitzlift kann in der "Parkpositon" zusammengeklappt werden.

Mein Tipp:

Achten Sie bei der Auswahl Ihres zukünftigen Treppenlifts auf einen drehbaren Sitz, um die Sicherheit beim Ein- und Aussteigen zu optimieren.

Ausstattungsmerkmale eines Sitzlifts

Sicherheit und Komfort stehen bei der Nutzung eines Treppenlifts an erster Stelle. Daher sollte der ausgewählte Sitzlift folgende Ausstattungsmerkmale aufweisen:

  • Start- und Stopp-Funktion: Optimiert das sanfte Anfahren und Bremsen.
  • Höhenverstellbarer Sitz und verstellbare Armlehnen und Fußbrett mit platzsparendem Klappmechanismus.
  • Drehsitz für sicheren Ein- und Ausstieg.
  • Fernbedienung.
  • Sicherheitsgurt.
  • Sicherheitssensoren stoppen die Fahrt automatisch vor Hindernissen.
  • Akku für zuverlässige Mobilität bei Stromausfall.

Sitzlift als platzsparende Modelle für enge Treppen

Abhängig von der allgemeinen räumlichen Situation ist die Treppe vielleicht eher schmal gebaut. Dies spricht allerdings keinesfalls gegen eine Treppenlift-Installation. Solange die Laufbreite der Treppe nicht unter der in den gesetzlichen Vorgaben entsprechenden Breite liegt, steht dem Einbau des Treppenlifts nichts mehr im Weg. Denn neben Treppenliften für breitere Treppen bieten die Anbieter verschiedene Modelle für schmale Treppen an, bis hin zur Bauform eines Sattelsitzlifts, welcher sich nochmals etwas schmaler gestalten lässt .

Diese Produkte zeichnen sich durch platzsparend konstruierte Schienensysteme aus, die sich nur unwesentlich auf die Laufbreite der Treppe auswirken. Auf Wunsch ist bei einigen Anbietern sogar die Installation einer Klappschiene im Ein- und Ausstiegsbereich möglich. Diese Spezialschiene fährt bei der Nutzung des Treppenlifts automatisch aus und klappt nach dem Aus- oder Einsteigen wieder zurück. Dadurch gewinnen Sie zusätzliche Raumreserven im Ein- und Ausstiegsbereich.

Eine Treppenlift Klappschiene im ein- und ausgeklappten Zustand.

Spezielle Klappmechanismen für Sitzflächen und Armlehnen sind weitere platzsparende Elemente eines Treppenlifts. Im unbenutzten Zustand klappen Sie die Sitzfläche und Armlehnen unkompliziert und komfortabel nach unten oder oben. So nimmt der Treppenlifter kaum Raum in Anspruch.

Sattelsitzlift

Der Sattelsitzlift oder auch "Anlehnlift" ist eine Alternative zum Sitzlift, wenn die Treppe besonders schmal ist, oder es körperliche Einschränkungen gibt, die ein vollständiges Hinsetzen erschweren. Da dieser Lifttyp über einen Sicherheitsbügel verfügt, eignet er sich in der Regel für alle Personen, die körperlich in der Lage sind, gestützt zu stehen. Sattelsitzlifte nehmen bei der Fahrt in der Regel etwas weniger Raum in Anspruch als Sitzlifte. Sattelsitzlifte können, ebenso wie der Sitzlift, zusammengeklappt werden, wenn diese gerade nicht benötigt werden.

Plattformlift

Man könnte Ihn auch "den Treppenlifte für den Rollstuhl" nennen - denn für Rollstuhlfahrer oder Personen mit Rollator ist der Plattformlift eine überlegenswerte Lösung, da er Menschen und Rollstühle gleichzeitig über die Treppe befördern kann. Plattformlifte eignen sich ebenfalls für den Innen- und Außenbereich und können bei Nichtbenutzung eingeklappt werden. Plattformlifte folgen einem Treppenverlauf an Schienen, ebenso wie Sitzlifte oder Sattelsitzlifte.

Hublift

Der Hublift ist eine Alternative zum Plattformlift und stark mit diesem verwandt, aber streng genommen handelt es sich hierbei nicht um einen Treppenlift. Mit diesem Lifter überwinden Sie Hindernisse in der Vertikalen bis zu einer Höhe von drei Metern. Für Rollstuhlfahrer oder gehbehinderte Personen eröffnet sich dadurch eine direkte Zugangsmöglichkeit ins Obergeschoss. Außen installiert eignet sich beispielsweise ein Balkon als Zugang. Befindet sich im Haus ein nach oben offener Raum mit Galerie, fährt Sie der Hublift in die obere Etage.

Homelift oder Senkrechtlift

Einen Homelift oder Senkrechtlift können Sie sich am besten wie einen Privataufzug vorstellen. Der Senkrechtlift fährt hierbei durch die Decke; hierfür wird ein Druchbruch geschaffen - wobei natürlich auch mehrere Etagen möglich sind. Der Senkrechtlift ist eine sehr moderne Lösung und für Personen geeignet, die problemlos stehen können, wobei es auch größere Modelle gibt, die mit einem Rollstuhl befahren werden können. Homelifte eigenen sich als Luxus-Aufwertung für gehobenere Immobilien oder auch dann, wenn eine andere Bauform sich nicht realisieren lässt.

Das eindeutigste Unterscheidungsmerkmal der einzelnen Varianten ist hierbei die Liftkonstruktion. Da dies ein eher umfangreiches Themengebiet ist, habe ich die häufigsten anzutreffenden Bauarten für Sie auch nochmals im Detail zusamengefasst und in Themenseiten unterteilt:

Alle Liftvarianten besitzen einen Elektroantrieb und laufen, je nach Bauart, auf individuell an die Treppenform angepassten Schienensystemen oder an Senkrechtschienen (Im Falle des Hub- oder Homelifts beispielsweise). Besitzen die Lifte einen integrierten Akku, so gewährleistet dieser die Mobilität auch bei Stromausfall. In Abhängigkeit von der detaillierten Ausführung eignen sich einige Lifte für den Einsatz im Innenbereich, andere wiederum für den Außenbereich, einige für beides. Viele der hier aufgezählten Lift-Typen sind sogar für Rollstuhlfahrer geeignet und es existiert mit dem Sattelsitzlift auch Treppenlifter für Menschen, die nicht mehr richtig sitzen können.

Mein Tipp:

Fragen Sie direkt beim Anbieter nach, ob der Treppenlift Ihres Interesses auch tatsächlich einen integrierten Akku besitzt, denn dies ist nicht immer unbedingt der Fall.

Haben Sie sich aufgrund verschiedener Kriterien für eine Bauart entschieden, steht im nächsten Schritt die Entscheidung für das Schienensystem im Raum. Hier haben Sie, von Hub- und Homeliften abgesehen, die Wahl zwischen Ein- und Zweischienen-Systemen.


Tipp 2:

Welches Schienensystem passt zu Ihrer Treppe?

Das Schienen- oder Rohrsystem ist ein elementarer Bestandteil jedes Treppenlifts. Abhängig von Ihren persönlichen Anforderungen wählen Sie zwischen zwei verschiedenen Schienensystemen. Trotz ihrer unterschiedlichen Bauarten eignen sich beide Systeme für die wandseitige Montage oder den Einbau entlang des Treppengeländers. An dieser Stelle habe ich Ihnen die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale beider Systeme zusammengefasst.

Aufgrund der verschiedenen Treppenformen, die sich durch den Treppenverlauf, die Länge der Treppe, die Breite und die Konstruktion unterscheiden, gibt es kein standardisiertes Schienensystem. Jede für den Treppenlift erforderliche Schiene wird individuell an die Treppe angepasst. Auf diese Weise bietet Ihnen der Anbieter des Treppenlifts unter Berücksichtigung der baulichen Vorgaben maximale Sicherheit bei möglichst hohem Komfort.

Einschienen-System

Das Einschienensystem basiert auf einem einzelnen, stabilen und dadurch im Durchmesser verhältnismäßig großen Schienenrohr. Dieser große Durchmesser ist erforderlich, um den Antrieb und die Führung des Treppenlifts in ein Schienenrohr zu integrieren. Im Vergleich zum Zweischienensystem liegt beim Einschienensystem die gesamte Belastung durch Gewicht und Fahrbewegung auf einer Schiene. Der größere Rohrdurchmesser gewährleistet hierbei eine ausreichend hohe Stabilität.

Ein Sitzlift mit Einschienen-System.

Ein Vorteil dieser Lösung ist der geringere Platzbedarf in der Höhe insbesondere bei niedrigen Geländern oder wenn keine Befestigung entlang des Treppengeländers möglich oder gewünscht ist. Dieser Vorteil wird ausgeglichen durch einen etwas höheren Raumverbrauch in der Breite: Durch den größeren Durchmesser nimmt die Schiene geringfügig mehr Raum auf der Treppenfläche ein. Obwohl sich das Einschienen-System grundsätzlich für alle Treppenformen eignet, also salopp gesagt, auch "Kurven fahren kann", kommt es bevorzugt bei geraden Treppen zum Einsatz. Zudem reduziert sich zusätzlich der Aufwand für die Herstellung des Schienensystems, denn eine Rohrschiene erfordert weniger Arbeitsaufwand und Materialeinsatz. Dies wirkt sich zugunsten des Treppenlift Preises aus. Sollte aus baulichen Gründen nichts dagegen sprechen, fragen Sie den Anbieter Ihrer Wahl daher nach Einscheinensystemen und vergleichen Sie die Preise sowie Vor- und Nachteile mit den angebotenen Zweischienen-Systemen.

Zweischienen-System

Die Alternative zur Einzelschiene ist das Zweischienen-System. Zwei parallel übereinander verlaufende Schienen transportieren den Liftsitz oder die Plattform zwischen den Etagen hin und her. Führungs- und Antriebsschiene sind bei diesem System voneinander getrennt.

Vor allem für sehr schmale und steile Treppen oder Kurventreppen bis zur Wendeltreppe ist das Zweischienensystem eine gute Lösung, denn die Belastung verteilt sich bei diesem System auf zwei Schienen mit geringerem Durchmesser. Daraus resultiert im Vergleich zum Einschienensystem ein geringerer Raumbedarf und auf der Teppe bleibt mehr Platz, da sich durch den geringeren Montageabstand zur Wand oder zum Treppengeländer die frei begehbare Fläche vergrößert.

Zweischienen-Systeme bieten darüber hinaus eine höhere Stabilität, dadurch sind mit dieser Bauart sogar Belastbarkeiten bis zu 225kg realisierbar.

Schienensysteme: Zusammenfassung

Mit der Entscheidung für das Schienensystem ist der erste Schritt des Auswahlprozesses abgeschlossen. Nun stellt sich selbstverständlich die Frage nach den detaillierten Kosten für Ihr bevorzugtes Treppenlift-Modell.


Tipp 3:

Treppenlift Kosten & Preise - Was kostet ein Treppenlift?

Ein Treppenlift kostet im Schnitt etwa 11.093 €. Hierbei sind die Treppenlift Zuschüsse nicht berücksichtigt, allen voran der Zuschuss der Krankenkasse in Höhe von 4.000 €, sofern ein Pflegegrad besteht.

Verschiedenste Faktoren wirken sich auf die Treppenlift-Kosten aus. So ist ein Treppenlift für gerade Treppen grundsätzlich preiswerter als für kurvige Treppen. Dies liegt vor allem am Schienensystem, denn die Produktion eines gebogenen Schienensystems ist wesentlich aufwendiger und damit kostenintensiver als die eines geraden Systems. Wenn Sie sich umfangreich mit den Preisen für Treppenlifte auseinandersetzen möchten, habe ich hier eine Detailseite für die Kosten von Treppenliften für Sie angelegt. Nachfolgend finden Sie eine schnelle Übersicht der wichtigsten Erkenntnisse und der Faktoren, welche die Treppenliftkosten beeinflussen, namentlich:

  • Treppenlänge,
  • Treppenverlauf (gerade, kurvig),
  • Ausstattungsmerkmale des Treppenlifts, Design,
  • Installation im Innen- oder Außenbereich,
  • Schienensystem (Einscheinensystem oder Zweischienensystem).

Die folgenden Preise konnte ich exemplarisch für Sie recherchieren:

Treppenlift Kosten & Preise 2019
Bauform Gerade Mit Kurven Durchschnittspreis
Treppenlift Kosten Innen für 1 Etage
Sitzlift € 2.730 - € 7.900 € 5.950 - € 13.500 € 7.520
Plattformlift € 8.250 - € 14.500 € 12.000 - € 19.000 € 13.437
Hublift € 5.100 - € 16.250 nicht anwendbar € 10.675
Treppenlift Kosten Außen für 1 Etage
Sitzlift € 3.350 - € 7.000 € 5.500 - € 22.000 € 9.462,50
Plattformlift € 8.750 - € 15.000 € 12.900 - € 22.500 € 14.787,50
Hublift € 5.100 - € 16.250 nicht anwendbar € 10.675
Summe Durchschnittskosten über alle Varianten
€ 11.093

Auflistung der Gesamtkosten – die tatsächliche Investitionssumme

So mancher Anbieter übermittelt Ihnen das Angebot für den Treppenlift einschließlich der Montagekosten. Nur allzu oft geraten dabei die Kosten für eventuell erforderliche Umbaumaßnahmen in Vergessenheit, die eventuell im Vorfeld nötig sein können. Obwohl es sich zumeist nur um kleinere bauliche Vorarbeiten handelt, entstehen dadurch Kosten, die sich auf den Gesamtpreis auswirken und berücksichtigt werden sollten. Ein geschulter Berater sollte Sie bei einer Begutachtung vor Ort darauf hinweisen.

Sind vorbereitende Umbaumaßnahmen, beispielsweise aus rechtlichen Gründen, erforderlich, besprechen Sie diese mit den Anbietern. In den meisten Fällen können diese durch ihre jahrelangen Erfahrungen die ungefähren Kosten gut abschätzen und informieren Sie darüber entweder im Angebot als Hinweis oder mündlich. Manche bieten auch an, die Arbeiten durch ein Partnerunternehmen ausführen zu lassen.

Folgekosten für den Treppenlift sind normal!

Entscheiden Sie sich nur für Anbieter, die auch nach der Treppenlift-Montage wichtige Services wie die regelmäßige Wartung, einen Notfall-Kundendienst und zeitnahe Reparatur-Arbeiten gewährleisten. Da vor allem die regelmäßige Instandhaltung in der Regel nicht kostenlos Im Preis enthalten ist, schließen Sie ggf. einen Servicevertrag ab. Dieser verursacht ungefähre jährliche Kosten von 150 bis 150 Euro, wird sich aber auf lange Sicht rentieren.

Mein Zusatztipp:

Berücksichtigen Sie bei der Kostenberechnung und beim Preisvergleich zusätzlich den Energieverbrauch der angebotenen Treppenlifter.


Tipp 4:

Sicherheit von Treppenliften

Sicherheit in Betrieb und Alltag ist selbstverständlich ein wichtiger Punkt Ihres neuen oder gebrauchten Treppenlifts. Dies beginnt bereits mit dem Einsteigen in den Drehsitz und reicht bis zur stabil konstruierten Führungsschiene. Dabei bilden Qualität und Sicherheit eine untrennbare Einheit.

Ein komfortabel in der Armlehne integrierter Ein- und Ausschalter signalisiert mit einer Leuchte die Betriebsbereitschaft des Treppenlifts. So erkennen Sie auf einen Blick, ob der Lift aktiv ist. Eine versehentliche Inbetriebnahme ist so nicht möglich. Die meisten Anbieter bieten optional einen Schlüsselschalter, da es vielen Treppenliftbenutzern angenehmer ist, den Lift über Schlüssel ein- oder auszuschalten. Vor allem in Mehrgenerationenhäusern, in denen Kinder leben, ist der Schlüsselschalter unter Umständen die bessere Option, da sich der Lift ohne eingesteckten Schlüssel nicht in Betrieb setzt.

Besonders wichtig ist der Drehsitzhebel, um den mit einer Fußstütze ausgestatteten Sitz beim Ein- und Aussteigen korrekt auszurichten. Diese Funktion ermöglicht es Ihnen auf ebenem Untergrund im Sitz des Lifts Platz zu nehmen. Dadurch minimiert sich das Unfallrisiko eines Sturzes von der untersten Treppenstufe nachhaltig. Integrierte Armlehnen sorgen beim Ein- und Aussteigen für zusätzliche Sicherheit. Auch sind Treppenlifte in der Regel mit einem Sicherheitsgurt ausgestattet, den Sie zusätzlich anlegen können .

Bei hochwertigen Modellen sorgen integrierte Sicherheitssensoren für die Notstop-Funktion und halten den Lift umgehend an, sobald auf der Treppe ein Hindernis auftaucht. Genauso wichtig ist der mögliche Akkubetrieb des Lifts, denn im Falle eines Stromausfalls übernimmt der Akku die Energieversorgung und sichert somit zumindest einen Notbetrieb des Treppenlifts. Ein am Ende der Führungsschiene montiertes Batterieladegerät ist an den Stromkreis angeschlossen und lädt die Akkus ständig nach. Eine Fernbedienung ist ein weiteres Komfort-Merkmal, das die Nutzung nachhaltig erleichtert.

Besonderes Augenmerk erhält die Führungsschiene. Bei hochwertigen Treppenliften ist sie aus stabilem Metall gefertigt und exakt an die Form der Treppe angepasst. Nur so ist eine sichere und komfortable Fahrt gewährleistet.

Mein Zusatztipp:

Achten Sie bei Ihrem Treppenliftmodell unbedingt darauf, dass sich sowohl die Sitzfläche als auch die Fußstütze unkompliziert hochklappen lassen.


Tipp 5:

Eine gute Beratung erspart am Ende Überraschungen

Als erste Entscheidungsgrundlage sollten Sie mehrere allgemeine Angebote einholen. Bestehen Sie hierbei auf eine ausführliche Beratung bei Ihnen zu Hause. Für seriöse Anbieter ist dies selbstverständlich, denn nur die Beratung vor Ort ermöglicht es dem Treppenliftanbieter, ein zuverlässiges Angebot zu erstellen.

Vielleicht sind die Treppenlift-Kosten bei Markenanbietern wie thyssenkrupp Home Solutions oder Lifta etwas höher als bei anderen Anbietern, allerdings profitieren Sie bei diesen Anbietern von einer umfassenden Beratung, dem Know-how aus den Treppenlift-Erfahrungen vieler Jahre und einem flächendeckenden Kundendienst.

Bei Ihnen vor Ort begutachtet der Experte die baulichen Gegebenheiten und berücksichtigt hierbei Ihre persönlichen Anforderungen an einen Treppenlift. Nur auf Basis dieser detaillierten Informationen kann er ein Angebot mit zuverlässigen Treppenlift-Kosten erstellen.

Im Idealfall verweisen die Experten auch auf Alternativen zum Kauf eines neuen Treppenlifts.

Mein Tipp:
  • Besonders günstig wirkende Pauschalangebote im Internet stammen oft von unseriösen Anbietern. Jeder Treppenlift ist eine Maßanfertigung. Die Abgabe eines Pauschalangebots ist unmöglich, wenn Qualität und Sicherheit Vorrang haben und der Treppenlifter über mehrere Jahre hinweg zuverlässig seinen Dienst erfüllen soll.
  • Bestehen Sie auf eine umfassende und individuelle Beratung. Diese erhalten Sie ausschließlich im persönlichen Gespräch mit Vertriebspartnern renommierter Anbieter und bei Ihnen zu Hause.
  • Services wie das Aufmaß und die Erstellung eines aussagekräftigen Angebots sind bei renommierten Anbietern kostenlos!

Nach der fachlichen Beratung informiert Sie ein Anbieter im Bestfall ebenso über die Finanzierungsmöglichkeiten sowie die zum aktuellen Zeitpunkt verfügbaren Fördermittel und Zuschüsse. Diese erhalten Sie situationsabhängig von verschiedenen Institutionen, von der KfW Bank bis zu Ämtern und Stiftungen, der Berufsgenossenschaft sowie der Pflegekasse als finanzielle Unterstützung. Dieser Service gehört bei seriösen Anbietern dazu.


Tipp 6:

Zuschüsse und Finanzielle Unterstützung beim Kauf eines Treppenlifts

Besteht eine medizinisch diagnostizierte Mobilitätseinschränkung, die den Einbau eines Treppenlifts erfordert, handelt es sich bei der Investition um eine außergewöhnliche Belastung. Unabhängig von Ihrer finanziellen Situation sieht das Steuerrecht eine Entlastung in Form der steuerlichen Anerkennung vor. Wie hoch diese tatsächlich ist, hängt von der individuellen Einkommenssituation ab. Zusätzlich zur steuerlichen Anerkennung bieten Bund, Land und andere Institutionen umfangreiche Zuschüsse und Fördermittel.

Ärztliches Attest oder Pflegegrad erforderlich!

Um in den Genuss der steuerlichen Berücksichtigung zu kommen, benötigen Sie ein ärztliches Attest. Es bescheinigt, dass Sie Treppen ohne Hilfe nicht mehr oder nur mit größtem Aufwand überwinden können. Eine zusätzliche Bescheinigung, die darauf hinweist, dass der Treppenlift unverzichtbar ist, um im vertrauten Umfeld ein eigenständiges Leben zu führen, ergänzt das Attest. Für manche Zuschüsse ist die Einstufung in einen Pflegegrad erforderlich.

Mein Tipp:

Ich informiere Sie in diesem Kapitel bestmöglich, allerdings ändern sich die Zuschussarten laufend. Ein seriöser Anbieter wird Zuschüsse und Finanzierungen kostenlos für Sie beantragen oder Ihnen bei der Beantragung helfen. Fragen Sie danach!

Zuschüsse und Fördermittel

Zuschüsse und Fördermittel unterstützen Sie bei der Finanzierung Ihres neuen Treppenlifts. Folgende Stellen bieten unter gewissen Voraussetzungen finanzielle Unterstützung beim Kauf eines Treppenlifts:

KfW-Fördermittel für altersgerechtes Umbauen sind für alle Interessenten zugänglich und erfordern keine Einstufung in eine Pflegestufe. Anders gestalten sich die Zuschüsse und Kostenübernahmen durch die Pflegeversicherung, die Berufsgenossenschaft oder eine Haftpflichtversicherung. Hier ist eine deutliche und ärztlich bestätigte Einschränkung der Mobilität Voraussetzung. Detaillierte Informationen über Förderungen, Zuschüsse und Kostenübernahmen erhalten Sie mit einem Klick auf die oben angeführten Institutionen.

Entscheiden Sie sich für die Installation eines Treppenlifts, verfügen Sie jedoch oftmals bereits über einen erteilten Pflegegrad. Ist dies nicht der Fall, holen Sie dies bitte so schnell wie möglich nach, um in den Genuss aller Förderungen und Zuschüsse zu kommen, denn der Pflegegrad muss als Berechtigungsnachweis für bestimmte Zuschüsse bereits vor dem Kauf des Treppenlifts erteilt werden. Sie sind sich unsicher, wie Sie den Antrag auf Pflegegrad stellen? Für diesen Zweck bietet die Verbraucherzentrale eine kostenpflichtige, aber hilfreiche Broschüre.

Bedenken Sie bitte, dass alle Anträge auf Zuschuss, Kostenübernahme oder Fördermittel immer vor dem Baubeginn zu stellen sind. Sobald sich Ihr Treppenlift-Projekt in der Realisierungsphase befindet, gewähren verschiedene Institutionen keinen Zuschuss mehr.

Leider gibt es noch mehr zu beachten: Nicht nur die Kosten sind ein wichtiges Element zur Realisierung eines Treppenlifts; rechtliche und bauliche Rahmenbedingungen wirken sich ebenfalls auf die endgültige Entscheidung aus. Im Folgenden fasse ich hier einige Kerninformationen für Sie zusammen.


Tipp 7:

Treppenlift Einbau - rechtliche und bauliche Rahmenbedingungen

Bevor Sie sich final zum Kauf eines Treppenlifts entschließen, sollten Sie zunächst noch die rechtlichen und baulichen Rahmenbedingungen abklären.

In der Regel, das heißt in der überwiegenden Anzahl der tatsächlich installierten Treppenlifte, erfüllt die aktuelle Situation die rechtlichen und baulichen Rahmenbedingungen bereits. Als bauliche Situation gilt die Breite der Treppe, genauso wie die Statik und die Tragkraft der Wand, an der ein Treppenlift letztendlich installiert werden soll, wobei ein direkt mit der Wand verbundener Treppenlift eine besonders hohe Belastung darstellt. Für massiv gebaute Wände ist dies in der Regel kein Problem; Trockenbauwände könnten jedoch zu einem Problem werden, wenn diese keine ausreichende Tragkraft gewährleisten können. Hier muss ein Experte die Situation vor Ort prüfen und über eine eventuell erforderliche Stabilisierung der Trockenbauwand entscheiden. Alternativ ist, je nach Lifter-Modell, auch die Montage direkt auf der Treppe oder auch am Treppengeländer möglich.

Bauliche Anforderungen im Überblick

Beim Einbau eines Treppenlifts in Ein- und Zweifamilienhäuser sowie in Maisonette Wohnungen gibt es nur die Vorgabe der Treppen-Mindestbreite von 70 Zentimetern.

Installieren Sie den Lifter im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses mit mehr als zwei Mietparteien, sind ferner folgende Vorgaben zu berücksichtigen:

  • Der Treppenlifter darf die Funktion der Treppe als Fluchtweg nicht beeinträchtigen.
  • Nach der Installation des Lifts muss die Sicherheit anderer Treppenbenutzer weiterhin gewährleistet sein.
  • Die Treppe weist nach dem Einbau der Führungsschiene noch eine nutzbare Mindestbreite von 100 Zentimetern oder knapp darunter auf (Treppenlift also nicht mit eingerechnet).
  • Der Handlauf muss nach der Installation weiterhin in voller Länge verfügbar sein.
  • Treppenlifte über mehrere Etagen erfordern auf jeder Etage eine Wartefläche für den Lift.
  • 60 Zentimeter Restlaufbreite müssen bei hochgeklapptem Sitz verfügbar sein (hier wird der Treppenlift mit eingerechnet).

In Abhängigkeit vom jeweiligen Bundesland ist eine Baugenehmigung erforderlich. Details zu den allgemeinen rechtlichen und baulichen Vorgaben finden Sie in der Landesbauordnung. Allerdings sollte Sie auch Ihr Treppenlift-Anbieter ausführlich über die Voraussetzungen beraten und Sie bei der Beantragung der erforderlichen Genehmigungen unterstützen.

Informieren Sie sich vor dem Kauf eines Treppenlifts daher ausführlich über alle baulichen und rechtlichen Vorgaben und lassen Sie die Bausubstanz im Zweifel vom Bausachverständigen kurz begutachten. An dieser Stelle habe ich nähere Informationen zu den baulichen und rechtlichen Rahmenbedingungen für Sie zusammengestellt:

Wenn nun alle rechtlichen Anforderungen und baulichen Vorgaben für den Einbau Ihres Treppenlifts erfüllt sind, kann es natürlich immer noch sein, dass zusätzliche Aktivitäten erforderlich sind oder einfach Fragen offen bleiben. Deshalb geht es im folgenden Abschnitt um gewisse Eckpunkte, die Sie im Auge behalten können, damit sie sich optimal auf ein Beratungsgespräch vorbereiten zu können - Eine Checkliste zur Detailplanung aller erforderlichen Maßnahmen ist immer hilfreich und stellt sicher, dass wichtige Fragen nicht in Vergessenheit geraten.


Tipp 8:

Eine Checkliste unterstützt Sie bei der Planung

Nicht nur die Treppenliftpreise alleine, sondern auch die Kosten für eventuelle vorbereitende bauliche Maßnahmen, die vor dem Treppenlifteinbau erforderlich sind, wirken sich auf die tatsächliche Investitionssumme aus. Um diese Kosten möglichst genau zu kalkulieren, ist eine Bestandsaufnahme der aktuellen Situation sinnvoll. Eine von mir erstellte Checkliste mit den nachfolgenden Punkten unterstützt Sie dabei.

Installation im Außenbereich

Für die Installation im Außenbereich ist eine stabile Treppe sowie eine tragfähige Mauer erforderlich. Die Treppenbreite sollte mindestens 70 Zentimeter betragen und an der Ein- und Ausstiegsstelle muss ebenfalls ausreichend Platz gewährleistet sein, um sicher in den Treppenlift ein- und aussteigen zu können.

Erfüllt der Außenbereich alle Bedingungen, oder sind Umbaumaßnahmen wie eine neue Treppe, der Bau eines Podests im Zugangsbereich oder ein Umbau der Ein- und Ausstiegsbereiche erforderlich?

Achten Sie vor der Kaufentscheidung auf die Eignung des Treppenlifts für den Außenbereich vor allem dann, wenn Sie den Treppenlift gebraucht kaufen. In diesem Fall sollten Sie auf eine schriftliche Bestätigung bestehen, dass sich der Lifter auch tatsächlich für die Installation im Freien eignet.

Treppenlifte für den Außenbereich benötigen eine zuverlässig wassergeschützte und witterungsbeständige Verarbeitung der gesamten Liftanlage, einschließlich der Steuerung und der Schienen.

Ist die Stromversorgung sichergestellt, oder muss noch eine Stromleitung an den Installationsort gelegt werden?

Installation im Innenbereich

Wie auch beim Außenlift ist bei der Installation im Innenbereich die Größe der Aus- und Einstiegsfläche von Bedeutung, vor allem dann, wenn Sie den Treppenlift vom Rollstuhl heraus benutzen. Auch die Entscheidung für das Schienensystem ist natürlich ein wichtiger Punkt. Beraten Sie sich daher mit einem Experten zu diesem Thema und sprechen Sie ihn aktiv darauf an - wenn beide Schienensyteme möglich sind und den angedachten Zweck erfüllen, gibt es keinen guten Grund, sich für die teurere Variante zu entscheiden.

Ist die Treppe schmaler als 70 Zentimeter, berät Sie Ihr Treppenliftspezialist zu den vorhandenen Möglichkeiten. Verschiedene Anbieter bieten besonders platzsparende oder zusammenklappbare Modelle für die Montage auf weniger breiten Treppen an, beispielsweise Sattelsitzlifte.

Notieren Sie alle Punkte in Ihrer Checkliste und stellen Sie dem Berater alle darin enthaltenen Fragen, um zuverlässig die für Ihre Situation optimale Entscheidung treffen zu können, und eventuelle Mehrkosten für Umbaumaßnahmen schon im Vorfeld zu erfassen. Auf diese Weise sind Sie perfekt für die Kaufentscheidung gerüstet.

Mein Tipp:

Manchmal drängt die Zeit, aber wenn es Ihnen auf einen Tag mehr oder weniger nicht ankommt, dann überschlafen Sie Ihre Entscheidung nach Möglichkeit sorgfältig und vertrauen Sie ruhig auch mal Ihrem Bauchgefühl. Holen Sie mehrere Angebote verschiedener Anbieter rein, wenn Sie unsicher sind - schließlich wollen Sie den Treppenlift ein Leben lang benutzen und sich wirklich gut damit fühlen! Denken Sie immer daran: Ein Beratungsgespräch verpflichtet nicht zum Kauf und niemand zwingt Sie dazu, noch am selben Tag etwas zu unterschrieben, bei dem Sie sich nicht gut fühlen.


Tipp 9:

Treppenlift Tests bei Stiftung Warentest und weiteren Portalen

Im Internet finden Sie eine große Auswahl an Ratgebern, die Sie über die Modelle verschiedenster Anbieter informieren. Die Qualität dieser Aussagen ist schwierig zu beurteilen: Zwar gibt es einige unabhängige Portale, die einen objektiven Vergleich verschiedener Modelle oder Anbieter anstreben, aber auch weniger unabhängige Portale, welche kommerzielle Interessen verfolgen. Echte, objektive Informationen sind rar gesät.

Von der Privatwirtschaft unabhängige und interessenfreie Treppenlift-Testberichte habe ich leider nicht ausfindig machen können. Ein Artikel der RP Online informiert darüber, wie mit einigen Siegeln und selbsternannten "Testsiegern" Geld verdient wird und klärt über die Hintergründe und Interessen hinter diesen Siegeln auf.

Ein Treppenlift-Test der renommierten Stiftung Warentest wurde bislang nicht durchgeführt, allerdings extistiert ein Artikel mit Empfehlungen, der im Jahr 2001 veröffentlicht wurde und somit fast 20 Jahre alt ist. Die dort beschriebenen Empfehlungen haben jedoch fast unverändert Bestand.

Im Wesentlichen bestätigt der Treppenlift Artikel der Stiftung Warentest die auch an dieser Stelle unterbreiteten Ratschläge, Zitat:

  • "Holen Sie immer mehrere Angebote ein. Häufig ergeben sich Preisdifferenzen durch unterschiedliche technische Lösungen"
  • "Lassen Sie sich nicht zum Kauf drängen, unterschreiben Sie nichts voreilig."
  • "Präzise Planung, sorgfältige technische Umsetzung und ein kundenorientierter Service sind beim Einbau des Lifters wichtig."

Den vollständigen Treppenlift-Ratgeber der Stiftung Warentest mit allen Tipps können sie online kostenlos lesen.


Tipp 10:

Treppenlift-Kauf: Darauf sollten Sie achten.

Angenommen, alle baulichen und rechtlichen Voraussetzungen sind nun erfüllt und die Finanzierung des Treppenlifts ist ebenfalls gesichert. Sie besitzen vielleicht sogar bereits ganz konkrete Vorstellungen zu den Funktionen des Lifters. Dann steht dem Kauf nichts mehr im Wege. Damit Sie jedoch auch nach dem Kauf rundum zufrieden sind, achten Sie bitte auch zusätzlich auf die folgende Punkte.

Holen Sie mehrere Angebote ein

Wie oben schon erwähnt: Achten Sie auf eine größere Auswahl an Angeboten. Denn nur so finden Sie den für Sie optimalen Treppenlift, der Ihre individuellen Bedürfnisse langfristig erfüllt.

Nutzen Sie Ihre Checkliste

Der Treppenliftexperte ist vor Ort und vermittelt Ihnen zahlreiche Informationen. Irgendwann lässt die Konzentration nach und am Ende des Gesprächs entdecken Sie, dass Sie vergessen haben, für Sie persönlich wichtige Fragen zu stellen.

Mein Tipp:

Sammeln Sie alle Fragen bereits vor dem Termin in einer Liste und haken Sie diese erst nach einer zufriedenstellenden Antwort ab.

Ein Treppenlift muss an Ihre Bedürfnisse angepasst sein

Überlegen Sie sich bereits im Vorfeld, was Sie von Ihrem neuen Treppenlifter erwarten. Welche Funktionen wünschen Sie sich und worauf legen Sie besonders großen Wert? Verzichten Sie, wenn irgendwie möglich, auf Kompromisse.

Mein Tipp:

Entscheiden Sie sich im ersten Schritt für den Anbieter, dessen Treppenlift Ihren Vorstellungen am ehesten entspricht. Berücksichtigen Sie die Treppenlift Preise erst im finalen Entscheidungsprozess: Auf 1000 € mehr oder weniger kommt es am Ende nicht an, wenn Sie sich mit der Entscheidung ein Leben lang wohl fühlen sollen.

Eine Testfahrt ist möglich und wird vor dem Kauf dringend empfohlen

Sie müssen sich während der Fahrt im Treppenlift sicher fühlen, der Sitz sollte an Ihre Körperstatur angepasst sein und die Funktionen Ihren Vorstellungen entsprechen. Seriöse Anbieter ermöglichen einen Treppenlifttest. Einige Anbieter ermöglichen ihnen per Termin eine Besichtigung der meisten Modelle - inklusive Probefahrt.

Mein Tipp:

Manche Händler bieten sogar einen Termin direkt bei einem anderen Kunden an und vereinbaren diesen für Sie. So führen Sie einen realitätsnahen Treppenlift Test durch und informieren sich im persönlichen Gespräch über die Treppenlift Erfahrungen mit diesem Modell

Serviceleistungen prüfen

Welche Wartungs- und Serviceleistungen ein Anbieter zu welchem Preis anbietet, ist ein Bestandteil des Verkaufsvertrags. Informieren Sie sich über die detaillierten Inhalte der einzelnen Wartungsverträge und die damit verbundenen Kosten. Genauso wichtig ist der Service - wie die Stiftung Warentest bestätigt. Ein 24-Stunden-Notfall-Service ist bei Treppenliftern einstweilen eine normale Serviceleistung. Auch, dass ein Anbieter für Sie herausfindet, welche Zuschüsse Sie erhalten können und diese sogar für Sie beantragt, ist eine Serviceleistung, die nicht zu unterschätzen ist.

Garantie beim Treppenliftkauf

Der Kauf eines Treppenlifts ist eine finanzielle Investition, von der Sie mit Sicherheit so lange wie möglich ohne zusätzliche Reparaturkosten profitieren möchten. Berücksichtigen Sie daher bei Ihrer Kaufentscheidung die Länge der werkseitig gegebenen Garantie. Denn je länger die angegebene Garantiezeit ist, umso mehr Jahre können Sie sich beruhigt zurücklehnen. Innerhalb der vereinbarten Garantiezeit behebt der Anbieter die nicht durch Sie selbst verursachte Schäden kostenlos.

Mein Tipp:

Schließen Sie einen Wartungsvertrag ab - denn die Garantieansprüche hängen oft von der regelmäßigen Wartung und durchgeführten Servicereparaturen ab.

Das sagen die Verbraucherportale

Die Verbraucherzentrale NRW unterstützt Sie mit verschiedenen Tipps beim sicheren Kauf eines Treppenlifts, denn nicht jeder Anbieter legt vorrangig Wert auf die maximale Qualität und Sicherheit von Treppenliften. Dies gilt vor allem für besonders preisgünstige Angebote, hinter denen sich eine mangelhafte Qualität verstecken kann. Wie bei allen Produkten haben auch bei Treppenliften Sicherheit, Qualität, Langlebigkeit und störungsfreie Funktion ihren Preis.

Diese Informationen hat die Verbraucherzentrale NRW für Sie:

  • Der Treppenlifter entspricht Ihrer körperlichen Konstitution. So ist ein Sitzlift unter Umständen für einen Rollstuhlfahrer ungeeignet.
  • Holen Sie mehrere Angebote ein.
  • Vergleichen Sie jeden einzelnen Posten des Angebots.
  • Achten Sie auf die erforderlichen Prüf- und Zulassungsverfahren.
  • Bezahlen Sie den Treppenlifter erst dann vollständig, wenn Sie die Prüfbescheinigung und andere wichtige Unterlagen erhalten haben.
  • Achten Sie darauf, dass Wartungs- und Servicekosten im Angebot angegeben sind.
  • Fragen Sie nach einem Treppenlift-Test an bereits eingebauten Anlagen, um die Handhabung und die mit dem Treppenlift verbundenen Geräusche zu testen.

Teppenliftvergleich

Ergänzend zum Gespräch mit den Experten in Ihrer Wohnberatungsstelle bietet sich der allgemeine Treppenliftvergleich an. Nutzen Sie dafür jedoch immer mehrere Vergleichsportale. Auf diese Weise erhalten Sie eine ausreichend große Anzahl verschiedener Angebote und Sie stellen sicher, dass möglichst alle Anbieter berücksichtigt werden - und auch, dass Interessen offengelegt werden, denn einige Treppenliftvergleiche sind nur scheinbar objektiv und bevorzugen stets einen bestimmten Anbieter. Dadurch, dass Sie sich über mehrere Portale informieren, legen Sie Interessenkonflikte offen. Einen seriösen Anbieter erkennen Sie unter anderem auch daran, dass er Ihre Anfrage zuordnen kann, wenn er diese mehrmals auf verschiedenen Wegen erhält. Unseriöse Anbieter unterbreiten Ihnen für ein- und dieselbe Anfrage über verschiedene Portale sogar teils unterschiedliche Preise.

Vorteile des Treppenliftvergleiches über mehrere Portale:

  • Sie erhalten Informationen zu den Produkten aller renommierten Anbieter.
  • Der Preisvergleich innerhalb einer Modellserie ist durch mehrere Informationen aussagekräftiger.
  • Jedes Vergleichsportal legt bei der Preisberechnung den Schwerpunkt auf andere Kriterien und Anbieter.
  • Je mehr Informationen Sie sammeln, umso aussagekräftiger ist der angegebene Preis.
  • Sie erkennen Interessenkonflikte und können unseröse Anbieter aussortieren, wenn Ihnen diese unterschiedliche Preise unterbreiten, obgleich es sich um dieselbe Anfrage handelt.

Die Benutzung der Vergleichsportale ist sehr einfach und erfordert wenig Zeit. Sie klicken einfach auf die eingeblendeten Symbole und füllen abschließend das Anforderungsformular für die Angebote aus.

Die Ergebnisse des Treppenliftvergleichs liefern eine grobe Preisschätzung und dienen ausschließlich als Information über die möglichen Kosten. Erst das Angebot eines Fachhändlers enthält die tatsächlichen Investitionskosten. Denn für eine aussagekräftige Preisgestaltung ist der Vor-Ort-Termin durch den Spezialisten für Treppenlifte unverzichtbar. Nur er kann ihm Rahmen eines unverbindlichen Beratungstermins die individuelle Situation korrekt einschätzen und ein zuverlässig belastbares Angebot erstellen.

Bestehen Sie daher vor der endgültigen Kaufentscheidung auf einen Vor-Ort-Termin und das genaue Maßnehmen. Denn die individuelle Situation vor Ort wirkt sich auf die Konstruktion des Schienensystems, die endgültige Auswahl des Lifter-Modells und somit auf die Gesamtkosten aus.

Eine Auswahl an verschiedenen Vergleichsportalen wäre beispielsweise:

Hinweis: Ich erhalte keine Vergütung für vermittelte Treppenlifte.

Qualität als Entscheidungskriterium für Ihre Sicherheit

Ein wichtiges Thema beim Kauf eines Treppenlifts ist die Qualität des Produktes. Dies gilt nicht nur für die verarbeiteten Materialien selbst, sondern auch für die Verarbeitung der Materialien und die stabile Konstruktion. Achten Sie daher auf folgende Qualitätsmerkmale:

  • GS Prüfsiegel für geprüfte Sicherheit.
  • Produkt eines bekannten TreppenliftAnbieters.
  • Verpflichtendes Typenschild mit CE-Kennzeichnung, Anbieterinformationen, Baujahr und Service-Telefonnummer ist angebracht.

Wenn Sie bis hierhin gelesen haben, sollten Sie sich für ein qualitativ hochwertiges Produkt kombiniert mit guten Serviceleistungen entschieden haben und Sie konnten das für Sie optimal passende Modell auswählen. Nach Abschluss des Kaufvertrags warten auf Sie nur mehr die Lieferung und die damit verbundene Installation. Eventuell beauftragen sie noch erforderliche Vorarbeiten oder führen diese selbst durch. Ist dies der Fall, planen Sie diese Vorarbeiten so, dass sie zuverlässig vor dem Liefertermin fertiggestellt sind, denn erfahrungsgemäß halten die meisten Anbieter ihre Liefertermine exakt ein.


Tipp 11:

Gebrauchte Treppenlifte oder Mieten: Alternativen zum Kauf

Nicht unerwähhnt bleiben sollen natürlich die zahlreichen Alternativen zum Kauf eines neuen Treppenlifts. Eine preisgünstigere Alternative ist beispielsweise entweder der Kauf eines gebrauchten Lifts oder Sie entscheiden sich für die Miete. Für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt von der persönlichen Situation ab. Berücksichtigen Sie jedoch, dass ein gebrauchter Treppenlifter nur selten zur eigenen Treppe passt. Dies bedeutet, dass das Schienensystem des Lifts individuell an Ihre Treppe angepasst werden muss. Dies gilt selbstverständlich sowohl für gebrauchte als auch für Miet-Treppenlifter. Daher liegt die tatsächliche Ersparnis vor allem in den reduzierten Kosten für den Lifter selbst.

Es gibt viele seriöse Fachhändler, die sowohl gebrauchte und generalüberholte Lifte für Treppen anbieten oder verschiedene Modelle vermieten. Verzichten Sie auf jeden Fall auf sogenannte "Günstig-Angebote" auf eBay oder anderen Plattformen, denn wie bei einem neuen Treppenlifter muss der Fachhändler auch beim Kauf eines gebrauchten Lifters im ersten Schritt die Treppe genau vermessen. Nur so kann er den Lift optimal anpassen und die sichere Funktion gewährleisten. Bei gebrauchten Geräten vom Fachhändler kalkulieren Sie mit einer Ersparnis von bis zu 50 Prozent. Wurde für Sie bereits ein Pflegegrad erteilt, reduzieren sich die Investitionskosten um den Zuschuss der Pflegekasse in Höhe von maximal 4.000 €.

Darauf sollten Sie beim Kauf eines gebrauchten Treppenlifts achten:

  • Nachweis der technischen Überprüfung und Wartung.
  • Sie haben das Recht auf eine Gewährleistung von 12 Monaten.
  • Kaufen Sie keinen Treppenlifter, dessen Schienensystem nicht exakt an Ihre Treppe angepasst wurde.
  • Entscheiden Sie sich für einen Fachbetrieb.

Falls Sie einen Treppenlifter gebraucht kaufen kaufen wollen - hier finden Sie von mir noch einmals alle wichtigen Details für Sie zusammengefasst. Entscheiden Sie sich jedoch aufgrund der persönlichen Situation dafür, einen Treppenlift zu mieten, erfahren Sie hier alle interessanten Informationen zur Miete eines Treppenlifts.

Mein Tipp:

Egal, ob nun zur Miete oder ob es ein gebrauchter Treppenlifter werden soll, achten Sie auf folgende Punkte:

  • Holen Sie immer mehrere Angebote ein.
  • Verzichten Sie auf Angebote einschlägiger Verkaufsportale.
  • Bestehen Sie auf einen Service- und Wartungsvertrag.
  • Prüfen Sie den angebotenen Kundenservice auf Herz und Nieren vor dem Kaufabschluss.

Tipp 12:

Was passiert bei der Installation eines Treppenlifts?

Ihr neuer Treppenlift besteht aus zwei Hauptelementen. Das Beförderungsmittel, dies kann der fahrbare Sitz oder eine Plattform sein, wird vielleicht schon im Vorfeld produziert - allerdings wirkt sich dies nicht auf die Lieferzeit aus, denn das Schienensystem für Ihre Treppe wird exakt zu Ihrer Treppe passend angefertigt. Erst wenn das Schienensystem fertiggestellt ist, erfolgt die Installation des Treppenlifts.

Die Installation selbst nimmt jedoch wenig Zeit in Anspruch. Bei Treppenliften über eine Etage dauern die Arbeiten zwischen vier und fünf Stunden. Führt der Lifter über mehrere Stockwerke, benötigen die Monteure natürlich mehr Zeit - die überwiegende Mehrzahl der Treppenlifte kann jedoch innerhalb eines Werktages installiert werden.

Der Treppenlift-Einbau

Im ersten Schritt verlegen die Servicetechniker die Liftschienen entlang der Treppe. Dies ist der aufwendigste Teil der Montagearbeiten und nimmt die meiste Zeit in Anspruch. Abhängig vom ausgewählten Modell erfolgt die Montage direkt an der Wand oder über Halterungen an der Treppe. Sind die Schienen montiert, erfolgen die Installation des Fahrsitzes und der Anschluss an das Stromnetz. Mit der Programmierung des Treppenlifters ist der erste Teil der Montage abgeschlossen.

Bei einer Treppenlift-Montage sollte besonders vorsichtig und sorgfältig vorgegangen werden.

Nun prüfen die Monteure gewissenhaft die Funktionalität des neuen Treppenlifts und führen mehrere Probefahrten durch. Nach ungefähr vier bis fünf Stunden ist die Montage eines einfachen Treppenliftes abgeschlossen.

Sicherheitsprüfung und Einweisung in die Bedienung

Achten Sie darauf, dass Sie eine detaillierte Einweisung in die Bedienung des Treppenlifts sowie eine umfangreiche schriftliche Bedienungsanleitung erhalten. Nehmen Sie sich dafür die Zeit, die Sie benötigen und nicht die Zeit, die der Monteur Ihnen vorgibt. Genauso wichtig sind ausführliche Hinweise darauf, welche Wartungen in welchen Intervallen durchzuführen sind, da eine regelmäßige Wartung die Grundlage für einen über viele Jahre einwandfrei funktionierenden Treppenlifter bei maximaler Sicherheit bildet.


Bonus:

Die bekanntesten Treppenlift-Anbieter im Schnellvergleich

Toll, dass Sie bis hierhin durchgehalten haben! Wenn Sie alle Schritte befolgt haben, sind Sie nun bestens informiert und gerüstet für Ihren Treppenlift-Kauf. Falls Sie noch unsicher sind, bei welchem Anbieter Sie nun starten sollen, gebe ich Ihnen hier eine kurze Übersicht.

Viele aktuelle Treppenlift-Anbieter sind deutsche Anbieter, was in gewisser Weise erstaunlich ist, denn eigentlich hat der Treppenlift britische Wurzeln. Verschiedene Firmen entwickeln und produzieren jedoch mittlerweile weltweit Treppenlifter in hervorragender technischer Qualität.

Vielleicht empfinden Sie daher beim ersten Überblick über die große Auswahl eine gewisse Ratlosigkeit. Doch sehen Sie es positiv: Ebendiese "unüberschaubare" Auswahl ermöglicht es Ihnen letztlich, genau den Treppenlift zu finden, der Ihren persönlichen Bedürfnissen auch tatsächlich entspricht. Denken Sie immer daran: All diese verschiedenen Unternehmen konkurrieren darum, Sie als Kunden zu gewinnen. Sie können und sollten daher von Ihrer Position profitieren, sich eingehend beraten lassen und sich am Ende für den Anbieter entscheiden, dessen Treppenlift perfekt zu Ihnen passt.

Lifta

Einer der erfahrensten Anbieter von Treppenliften ist die Lifta GmbH, die bereits 1977 vom der seit dem Jahr 1883 bestehenden L.Hopmann Maschinenfabrik GmbH als Tochterunternehmen gegründet wurde.

Bis heute verkaufte Lifta mehr als 130.000 Lifte in den verschiedensten Varianten und bietet neben Sitzliften als einer der wenigen Anbieter auch Sattelsitzlifte und sogar Plattformlifte an.

Mit einem bundesweit flächendeckenden Vertriebs- und Beratungsnetz aus über 200 Berater-Standorten sowie umfangreichen Serviceleistungen bietet das Unternehmen seit mehr als 40 Jahren Treppenlifte an. Zahlreiche Auszeichnungen wie die „Marke des Jahrhunderts und sehr gute Kundenbewertungen attestieren dem Anbieter eine gute Erfolgsbilanz.

Lifta gilt als Marktführer im Bereich Treppenlifte in Deutschland und ist ebenso in Österreich und sogar in Südafrika vertreten.

thyssenkrupp Home Solutions

Der namhafte Anbieter thyssenkrupp bringt mit seinem Ableger thyssenkrupp Home Solutions, ehemals auch bekannt als thyssenkrupp Encasa, eine weitere Marke in die Vielfalt der Treppenliftwelt mit ein.

Das Unternehmen thyssenkrupp entstand vor knapp 20 Jahren als Fusion der Friedrich Krupp AG Hoesch-Krupp mit der Thyssen AG, und blickt insgesamt auf eine mehr als 200-jährige Unternehmensgeschichte zurück, das Unternehmen thyssenkrupp Home Solutions hingegen existiert in dieser Form seit 2015.

Thyssenkrupp Home Solutions bietet Lösungen für gerade & kurvige Treppen sowie für den Außenbereich und als bislang einziger mir bekannter Anbieter eine lebenslange Garantie.

Das Unternehmen residiert in Neuss und bietet durch ein dichtes Servicenetz deutschlandweit eine kostenlose Beratung vor Ort an.

Der Treppenlift

Bevorzugen Sie einen gebrauchten Treppenlift, ist das Unternehmen "Der Treppenlift" ein seriöser Partner. Als größter deutscher Anbieter gebrauchter Lifte konzentriert er sich ausschließlich auf eine Marke, deren Produkte technisch überholt und aufbereitet werden. Vor allem diese Spezialisierung gewährleistet gebrauchte Treppenlifte in einer Qualität, die der eines Neuerwerbs gleichwertig ist. Die für den Lifter erforderlichen Schienensysteme fertigt das Unternehmen individuell passend an Ihre Treppe an. Ihr Vorteil: Sie besitzen einen technisch einwandfreien Treppenlift mit passgenauem Schienensystem zum günstigen Preis.

AP+

AP+ ist ein 2004 gegründetes deutsches Familienunternehmen, welches sich mit dem Sitzlift VARIO auf ein einzelnes, dafür aber individuell konfigurierbares Produkt konzentriert. AP+ ist ebenso wie "Der Treppenlift" ein Teil der Liftstar Gruppe, die auf mehr als 40 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung und Herstellung verschiedenster Treppenlifte zurückblickt.

Sani-trans

Das 1968 gegründete Unternehmen spezialisiert sich auf Hub- und Plattform-Lifte. Damit deckt es die Anforderungen von Rollstuhlfahrern an das Thema Mobilität und unabhängige Lebensführung ab. Als Partner des Marktführers Lifta ergänzt Sani-Trans das Unternehmen mit einer großen Kompetenz im Bereich der Hub- und Plattformliften. Nach eigener Aussage betreuen mehr als 100 Servicetechniker die Kunden vor Ort in gesamt Deutschland.

Hiro Lift

Als mittelständisches deutsches Unternehmen gewährleistet Hiro Lift seit 120 Jahren die Mobilität von Menschen auf der ganzen Welt. Bereits vor 120 Jahren konzentrierte sich Hiro Lift auf den Bau von Aufzügen und weitete das Produktportfolio vor ungefähr 40 Jahren auf Speziallifte und Plattformaufzüge aus.

Acorn

Seit mehr als 25 Jahren arbeitet Acorn an der kontinuierlichen Entwicklung hochwertiger Treppenlifte. Das Unternehmen weist aktuell ungefähr 1.200 Mitarbeiter auf und verfügt über weltweite Niederlassungen. Eine davon ist der deutsche Standort.

Garaventa Lift

Die Garaventa Lift Group ist ein Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz und blickt auf eine lange Geschichte im Bau von Seilbahnen zurück. Denn bereits 1928 baute das Mutter-Unternehmen die erste Seilbahn und ist heute Weltmarktführer auf seinem Gebiet. Seit 1974 konzentriert sich die aus der Garaventa AG ausgegliederte Garaventa Lift Group auf die Entwicklung und Herstellung hochwertiger Hub- und Plattformlifte sowie von Homeliften.

SANIMED Treppenlifte

Das Unternehmen SANIMED wurde 2005 gegründet und ist ein Teil der Hartmann-Gruppe, einem weltweit agierendem Unternehmen aus dem Medizinbereich.

Der Anbieter deckt ein breites Spektrum an Liften ab: Von Sitzliften über Plattform- und Rollstuhllifte bis hin zu gebrauchten Treppenliften.

Nach eigenen Angaben ist SANIMED deutschlandweit an 20 Standorten vertreten.


Möchten Sie mir mitteilen, ob dieses eBook bisher hilfreich für Sie war?

Ich freue mich sehr über Ihr Feedback. Dieses hilft mir, mich stetig zu verbessern. Die Bewertung ist natürlich vollständig anonym und freiwillig! Klicken Sie zur Bewertung einfach auf einen Stern. Die Bewertung setzt einen Cookie.

(4.7/5 Sternen, 11 Bewertungen)